Schachgesellschaft Augsburg 1873 e.V.
     

Aktuelles

17.02.2020 Faschingsquiz 2020

Das Faschingsquiz bestand aus insgesamt 8 Aufgaben bzw. Beispielen mit dem Schwierigkeitsgrad Standard bis anspruchsvoll. Thema der Aufgaben diesmal: Kombinationstechniken/Kombinationsmotive

(Heim)



zum Download:


mit Lösungen:




05.02.2020 Einladung zum 2. Rosenmontags-Blitzturnier der SGA am Montag, 24.02.2020

Herzliche Einladung zum 2. Rosenmontags-Blitzturnier der SGA am Montag, den 24.02.2020.

Wann: Rosenmontag, Montag, 24.02.2020, ab 18.00 Uhr Anmeldung
                                                                           18.30 Uhr Start   
  
Wo: Mehrgenerationentreff, Herrenbachstr. 5, 86161 Augsburg
  
Modus: 5-Minuten-Blitz, je nach Teilnehmerzahl Vollrundenturnier oder Vor- und Finalgruppen
  
Preisgeld: 1. Platz: 50,00€
                 2. Platz: 30,00€
                 3. Platz: 20,00€

(Heim)



05.02.2020 Einladung zum Faschingsquiz am Montag, den 17.02.2020

Nachdem bei der Weihnachtsfeier 2019 das schon gewohnte Weihnachtsquiz leider entfiel, wird dies nun nachgeholt. Und zwar am
    
    Montag, 17.02.2020, ab 19:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus im Herrenbach

Wir würden uns über möglichst viele Interessierte freuen!

(Heim)



02.02.2020 SG Augsburg – SV Stuttgart-Wolfbusch: 1. Mannschaftssieg der Saison in der 2. Frauen-Bundesliga

Zum ersten Mal in dieser Saison gelang es, unsere drei Spitzenspielerinnen Nadja Jussupow, Olga Birkholz und Maria Horvath gemeinsam ans Brett zu bringen. Und da unser Reisepartner Stuttgart-Wolfbusch gleichzeitig nicht nur deutlich von seiner Bestbesetzung entfernt war, sondern auch einen kurzfristigen Ausfall nicht mehr kompensieren konnte und deshalb nur zu fünft anreiste, vermochten wir den dringend benötigten ersten Mannschaftssieg einzufahren. Leider musste Katarzyna Woniak am Samstagabend noch krankheitsbedingt absagen, was unser Team zwar schwächte, aber immerhin konnten wir zu sechst antreten.

Trotz der vorgegebenen 1:0-Führung wurde es noch sehr spannend und äußerst knapp. Zunächst ging meine Partie an Brett 6 verloren und damit unser schöner Vorsprung. Dann remisierte zuerst Vitalia Khamenya, unsere junge Gastspielerin aus München, an Brett 5 und schließlich auch – nach hartnäckigen Gewinnversuchen – Nadja Jussupow an Brett 1. Ihr Vorteil war einfach zu klein, um realisiert werden zu können. Dafür verwertete Maria Horvath an Brett 3 mit aktivem und sicherem Spiel ihren Mehrbauern zu einem tollen Schwarzsieg! Für Astrid Amelang an Brett 4 galt es, in einer sehr komplexen und eher leicht schlechteren Stellung den Überblick und die Nerven zu behalten und vor allem, nicht zu verlieren. Bei zwar sehr knapper Restbedenkzeit, aber mit immer etwas mehr Zeit auf der Uhr als ihre Gegnerin spielte Astrid ihre ganze Routine aus. Ihr Remisangebot lehnte ihre Gegnerin noch ab, stellte dann einen Bauern ein und schlug ihrerseits Remis vor. Um den Mannschaftssieg nicht doch noch zu gefährden, nahm Astrid das Remis nach fünfeinhalbstündigem Kampf an – 3,5:2,5 für uns!

Vor der abschließenden Doppelrunde in zwei Wochen in Stuttgart belegen wir jetzt Platz 6, der den Klassenerhalt bedeuten würde. Allerdings müssen wir gegen den Tabellenletzten Zeulenroda unbedingt punkten, um nicht wieder überholt zu werden. Also weiterhin Daumen drücken!

(U. Münch)

hinten von links nach rechts: Olga Birkholz, Nadja Jussupow, Astrid Amelang, Maria Horvath

vorn von links nach rechts: Ulla Münch, Vitalia Khamenya


und ein Teil unserer Fans....



01.02.2020 RAPID-Schnellschachturnier der schwäbischen Schachjugend in Kriegshaber

Insgesamt 88 Teilnehmer (23 in der U10, 36 in der U12, 13 in der U14 und 16 in der U18) nahmen am 2. RAPID-Turnier der Schwäbischen Schachjugend 2020, ausgetragen beim SK Kriegshaber, teil. (Eckhardt Frank)

Von unserer Montags-Trainingsgruppe nahmen Ruslan Kasaev, Martin Getz, Milina Keller und Alexander Stiefenhofer in der Altersklasse U12 teil. Für alle vier war es die erste Teilnahme an einem solchen Turnier und sie konnten wertvolle Erfahrungen sammeln.

(Heim)

Alexander Stiefenhofer


Martin Getz

Milina Keller

Ruslan Kasaev



0055