SCHACHGESELLSCHAFT

Augsburg e.V. gegründet 1873

Nicht verloren, aber dennoch ein bisschen enttäuscht: So könnte man die Stimmung unserer Frauen-Mannschaft nach den beiden 3:3-Remis gegen FSF Zähringen und SF Wadgassen in der 2. Frauen-Bundesliga beschreiben. In beiden Begegnungen schien ein Sieg in greifbarer Nähe. Zeitnotfehler in einigen Partien kosteten jeweils den möglichen Erfolg.

 

Gegen den Aufsteiger aus Baden, die FSF Zähringen, sah es nach einem Unentschieden von Maria Horvath, der Niederlage von Maria Specht und dem Sieg von Katarzyna Woniak in den restlichen drei Partien nicht schlecht aus. Vor allem Olga Birkholz stand gegen ihre junge Gegnerin Sarah Hund, Tochter von WGM Barbara Hund, in einer sehr druckvoll gespielten Partie schließlich auf Gewinn, fand aber in Zeitnot nicht die richtige Abwicklung und verlor noch. Die Hoffnungen der Augsburgerinnen ruhten nun auf den beiden Endspielen an Brett 1 und 5, jeweils mit den schwarzen Steinen geführt. Während es Kristin Braun nicht gelang, ihre mühsam herausgespielte Gewinnstellung zu realisieren, rückte das Großmeisterinnenduell der mehrfachen Seniorenweltmeisterin Galina Strutinskaya und der früheren deutschen Meisterin Barbara Hund in den Mittelpunkt. Mit sehenswerter Präzision gelang es der für uns startenden Russin in einem scheinbar ausgeglichenen Turmendspiel, Zug um Zug die Oberhand und schließlich den Sieg zu erringen.

 

Erstaunlich viel Mühe bereiteten uns dann am Sonntag die Schachfreunde Wadgassen, obwohl wir mit der aus München angereisten Astrid Amelang anstelle von Maria Specht sogar noch etwas stärker aufgestellt waren als am Vortag. Nach einem kampflosen Sieg von Galina Strutinskaya und einem schnellen Remis von Olga Birkholz sahen wir uns schon auf der Erfolgsspur, zumal Maria Horvath mit ihrem Sieg noch einen Punkt beisteuern konnte. Doch an den hinteren Brettern kam nur noch Kristin Braun zu einem halben Punkt. Katarzyna Woniak verlor glatt, und die erfahrene Astrid Amelang konnte ihre Druckstellung nicht in Materialgewinn umsetzen. In Zeitnot verlor sie zwei Bauern und schließlich die Partie.

 

In der nächsten Doppelrunde in Erfurt kann leider nur ein ersatzgeschwächtes Team gegen starke Gegnerschaft antreten. Umso wichtiger wird dann die Begegnung gegen Bavaria Regensburg in der 5. Runde sein: Am 9. Dezember werden sich die beiden Reisepartner ab 10.00 Uhr wiederum im Hotel Ibis beim Königsplatz an den Brettern gegenübersitzen. Viel Zuschauerzuspruch wäre super!

 

(Dieter Labadié, Ulla Münch)

 Liebe Schachfreunde,

am 27.10. startet die 2. Frauenbundesliga in ihre 26. Saison. Mit dabei sein wird auch unsere Mannschaft, dievonBeginn an ihre Spitzenstellung im bayrischen Damenschach unter Beweis gestellt hat, aber trotzdem viel zu wenig Aufmerksamkeit im Verein und in der Öffentlichkeit erfährt.

Die nächste Gelegenheit das schlagkräftige Team, das auch dieses Jahr wieder von unserer Vorsitzenden Ulla Münch auf die Beine gestellt wurde, im Einsatz zu sehen, bietet sich bereits am nächsten Wochenende im Hotel IBIS in der Hermannstraße. Da mit der früheren Seniorenweltmeisterin Galina Strutinskaya und den Fidemeisterinnen Olga Birkholz und Maria Horvath mit Ausnahme von Nadja Jussupow alle Titelträgerinnen im Augsburger Lager zum Einsatz kommen werden, sind hochklassige Partien garantiert.

Auch für Spannung ist gesorgt. Denn mit dem FSF Zähringen erwarten unsere Damen am Samstag einen hochkarätigen Gegner, dessen Rückrat die schachbesessene Familie Hund bildet: die mehrfache deutsche Meisterin Barbara, ihre Schwester Isabel und Tochter Sarah. Dazu kommen noch Großmeisterin Bettina Trabert und Internationale Meisterin Silvia Paddock.

Etwas einfacher dürfte es für unsere Damen dann am Sonntag werden. Denn mit SF Wadgassen erwarten sie nicht nur einen Gegner, der von der Papierform etwas schwächer als unsere Mannschaft einzuschätzen ist, sondern der auch in den Begegnungen der Vorjahre meist den Kürzeren zog.

 

Zeitplan der Doppelrunde:

  • Samstag, 27.10.2018 14 Uhr SG Augsburg – FSF Zähringen
  • Sonntag, 28.10.2018 9 Uhr SF Wadgassen – SG Augsburg

 

Es ist wirklich eine Erfahrung so hochkarätiges Schach mal live gesehen zu haben!!!

 

Auf zahlreichen Besuch hoffen

Dieter Labadié und Evander Hammer

 

Anmeldungen zum Turnier bitte über die Kontaktdaten, bzw. 13.30 Uhr vor Ort.

 

 

 

 

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

 

herzliche Einladung zur diesjährigen SGA-Weihnachtsfeier am

 

Montag, den 18. Dezember 2017, ab 18.30 Uhr

(Spielbetrieb wie immer ab 18.00 Uhr)

 

in unserem Spiellokal Herrenbachstr. 5, 86161 Augsburg (Mehrgenerationentreff).

 

Für Essen und Trinken – und ein kleines Schachquiz – wird gesorgt.

Gute Laune bringt bitte mit!

 

Wir freuen uns auf Euch

 

Eure Vorstandschaft